Bildung macht Mädchen stark

Mädchen und Frauen sind nach wie vor in vielen Bereichen benachteiligt. Tansania hat mit 37% eine der höchsten Kinderheiratsraten der Welt. Von den Frauen im Alter von 15 bis 49 Jahren haben 44 % entweder körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt. Chancengleichheit gibt es im Alltag noch keine, obwohl Gleichberechtigung gesetzlich verankert ist. Zu diesen und vielen weiteren Herausforderungen, mit denen Mädchen konfrontiert sind, leistet das Empowerment Training für insgesamt 200 Mädchen der Ikhanoda und Mwasauya Secondary School wertvolle Bewusstseinsarbeit und stärkt ihre Autonomie und Selbstbestimmung. Über Geschlechtergerechtigkeit, Frauenrechte, Körperbild, Abgrenzung, Sexualität, Ausbildung und andere relevante Themen wird Wissen und Information [...]

Bildung macht Mädchen stark2023-10-05T12:48:17+02:00

Mädchenwohnheim in Mwasauya – Update

In der letzten Ausgabe der Singida News haben wir über unser neues, vom Land Salzburg teilfinanzierte Projekt bereits ausführlich berichtet. In der Zwischenzeit steht das Mädchenwohnheim kurz vor der Fertigstellung des Rohbaus. Zu Beginn des Jahres wurde über eine öffentliche Ausschreibung ein passender Baumeister für die Aufgabe gesucht. Ein Komitee bestehend aus Mitarbeiter:innen unseres langjährigen lokalen Projektpartners CIP (Community Initiatives Promotion) sowie dem Direktor der Schule in Mwasauya und dem leitenden Ingenieur der Distriktverwaltung waren verantwortlich für die Prüfung der eingegangen Anbote. In einem nächsten Schritt wurde ein Vertrag zwischen CIP und den kommunalen Behörden inklusive der Schulverwaltung geschlossen, um [...]

Mädchenwohnheim in Mwasauya – Update2023-10-05T12:47:57+02:00

Upendo Home Werkstätten Lehrgang für Mütter

In den Upendo Home Werkstätten werden Lern- und Lebenskompetenzen vermittelt. Die Kinder und Jugendlichen mögen das praktische Lernen, bei dem sie sofort Ergebnisse sehen. Die handwerkliche Arbeit vermittelt Fertigkeiten, die eine gute Basis am Weg zur Eigenständigkeit schaffen. Einige Kinder können selbständig mit minimaler Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer Metallteile, Holzprodukte und Kleidung herstellen. Im Frühling wurden neue Regale für den Mädchenschlafsaal getischlert. Im Speisesaal sind alle Stühle wieder intakt. In der Schneiderei sind modische Röcke entstanden. Mit der Strickmaschine entstehen Pullis und Schals für die kommenden kälteren Tage. Die jüngeren Kinder basteln Armbänder, Halsketten und andere kreative Kleinigkeiten. Manche [...]

Upendo Home Werkstätten Lehrgang für Mütter2023-10-05T12:47:19+02:00

Wir stellen vor: Bankhaus Spängler – 16 Jahre Unterstützung

„Für das Bankhaus Spängler bedeutet Nachhaltigkeit wirtschaftlichen Erfolg, den schonenden Umgang mit Ressourcen sowie soziale Verantwortung dauerhaft in Einklang zu bringen.“ - Dr. Werner G. Zenz (Sprecher des Vorstandes Bankhaus Spängler) Seit 2007 unterstützt das Bankhaus Spängler das Upendo Home und hat die Werkstätten für die handwerkliche Ausbildung der Kinder und Jugendlichen finanziert. Wie passt diese Unterstützung mit Ihren Unternehmenszielen zusammen? Das Bankhaus Spängler ist über 195 Jahre alt. Wie man so alt wird? Durch nachhaltiges Handeln. Das Bankhaus Spängler ist sich seiner sozialen Verantwortung bewusst und seither im Rahmen von Soforthilfemaßnahmen sozial engagiert. 2007 ist dann der Wunsch nach [...]

Wir stellen vor: Bankhaus Spängler – 16 Jahre Unterstützung2023-10-05T12:44:52+02:00

Ausflug der Tumaini Schule für Gehörlose

Die 96 Kinder der Tumaini School werden von 8 kompetenten Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Sie sind die wichtigsten Bezugspersonen für die Kinder. Durch ihre sehr guten Kenntnisse der Zeichensprache und ihre Fürsorge stellen sie eine gute Beziehung zu den Kindern her. Diese Beziehungsfähigkeit drückt sich auch im sozialen Verhalten der Kinder untereinander aus. Gemeinsam machten sie am 18. August einen Ausflug zur Wetterstation Singidas und zur Massai-Schule. Der Kontakt zu anderen außerhalb ihrer gewohnten Umgebung schafft weiteres Vertrauen und Zugehörigkeit. Die LehrerInnen berichteten von vielen glücklichen Gesichtern und einem lustigen Tag für die Kinder. Dieser Ausflug war für die Kinder [...]

Ausflug der Tumaini Schule für Gehörlose2023-10-05T13:56:06+02:00

Pius trifft nach 10 Jahren seine Schwester

Aus dem Upendo Heim erreichen uns erfreuliche Neuigkeiten. Pius konnte zum ersten Mal nach vielen Jahren seine Schwester treffen. Pius kann sich gut an seine Kindheit und Herkunft erinnern. Trotzdem wurde in den letzten 10 Jahren vergeblich versucht, seine Familie ausfindig zu machen. Nun ist es gelungen, Pius Familie zu erreichen und ein Treffen mit seiner Schwester zu organisieren. Seine Schwester reiste aus Dar es Salaam - die Hauptstadt von Tansania ist ca. 700 km von Singida entfernt - an, um Pius zu treffen. Es war ein aufregender und freudiger Moment für Pius, seine Familie, die Mitarbeiter und die Kinder [...]

Pius trifft nach 10 Jahren seine Schwester2023-06-19T11:00:58+02:00

Auf den Spuren unserer Vereinsgeschichte

Seit bald 40 Jahren gibt es die Zusammenarbeit zwischen Salzburg und Singida in Tansania. Im März dieses Jahres haben wir uns mit Ilse Hanak getroffen. Sie wurde 1983 von Gemeinderat Franz Klingspiegel beauftragt, eine Stadt in Afrika für eine Zusammenarbeit auszuwählen. Als erste Salzburgerin besuchte sie Singida und berichtet: Ich reiste 1983 nach Singida. [...] Ich machte mich mit dem einheimischen Bus von Dar es Salaam über Babati dorthin auf den Weg und kam am 5. August 1983 um 18:45 bei Sonnenuntergang als erste Salzburgerin in der Stadt an. [...] Ich begann sofort Gespräche mit dem Town Economist Mr. Kiyvera, [...]

Auf den Spuren unserer Vereinsgeschichte2023-06-19T11:54:21+02:00

Neuer Schwerpunkt: Mädchen Empowerment

Fatima besucht mit anderen jungen Mädchen und Burschen die Sekundarschule in Mwasauya, Sinigda, Tansania. Sie steht jeden Morgen um 5 Uhr auf, erledigt einfache Arbeiten im Haushalt und isst ein kleines Frühstück. Dann macht sie sich auf den Weg zur Schule, – sie braucht dafür eine Stunde. Als Mädchen in Tansania wäre es wahrscheinlicher für Fatima, vor ihrem 18 Lebensjahr verheiratet zu werden, als die Sekundarschule zu besuchen. Tansania hat mit 37 % eine der höchsten Kinderheiratsraten der Welt. Jährlich brechen bis zu 8.000 Mädchen in Tansania die Schule wegen früher Ehe oder Schwangerschaft ab. Fatimas Familie liegt die Bildung [...]

Neuer Schwerpunkt: Mädchen Empowerment2023-06-05T12:26:31+02:00

Upendo Heim Jahresbericht 2022

Jahresbericht Upendo Heim 2022 Das Upendo Home wurde 2008 gegründet und ist derzeit das Zuhause für 27 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 23 Jahren. Weiters werden 15 Jugendliche und junge Erwachsene bei der Finanzierung einer Aus- oder Weiterbildung oder beim Berufseinstieg unterstützt. Das Upendo Heim verfolgt drei Ziele: AUFFANGEN: einen sicheren Platz bieten (physisch und emotional) STÄRKEN: Ausbildung und Förderung von Fähigkeiten PERSPEKTIVE GEBEN: Psychologische Unterstützung und Hoffnung geben Wie an diesen Zielen gearbeitet wird, erfahrt ihr in unserem Jahresbericht. Viel Spaß beim Durchblättern und Durchlesen!

Upendo Heim Jahresbericht 20222023-04-03T09:17:44+02:00

Bachelorabschluss für Naomi

Zum Start ins neue Jahr haben wir schöne Nachrichten aus Singida und dem Upendo Heim. Ende des letzten Jahres hat Naomi als zweite Studentin aus dem Upendo Heim ihren Bachelor abgeschlossen. Wir sind sehr stolz auf sie und wünschen Ihr alles Gute für die Zukunft! Vom Heimleiter Afesso in Singida erfahren wir mehr über Naomi: Wir sind alle stolz auf Naomi, weil sie das zweite Mädchen vom Upendo Heim ist, das einen Bachelor abgeschlossen hat. Als Naomi ein junges Mädchen war, trennten sich ihre Eltern und Naomi musste bei ihrem alkoholkranken Vater leben, der nicht in der Lage war, sich [...]

Bachelorabschluss für Naomi2023-01-12T12:10:25+01:00
Nach oben