Über Luzia Amon

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Luzia Amon, 33 Blog Beiträge geschrieben.

Herzliche Einladung – Kamingespräch 2023

Über die großen und kleinen Erfolgsgeschichten, aber auch über die laufenden Herausforderungen der Projekte wollen wir auch heuer wieder persönlich berichten. Dazu laden wir alle Interessierten ganz herzlich ein zum Kamingespräch am Donnerstag, 9. November 2023 ab 18.00 im Kapitelsaal (Kapitelplatz 6, 5020 Salzburg). Im Anschluss gibt es ein kleines Buffet bei dem wir den Abend gemütlich ausklingen lassen. Wir bitten um Anmeldung an singida@tanzania.at oder +43 681 81281156 und freuen uns auf Sie/Dich!

Herzliche Einladung – Kamingespräch 20232023-09-12T09:30:48+02:00

Ausflug der Tumaini Schule für Gehörlose

An der Tumaini Schule für gehörlose Kinder werden momentan 96 Kinder von 8 Lehrenden unterrichtet. Gemeinsam machten sie am 18. August einen Ausflug und besuchten das Wetterzentrum in Singida, die Maasai Schule und hatten ein Picknick am See Singida. Die LehrerInnen berichteten von vielen glücklichen Gesichtern und einem lustigen Tag für die Kinder. Dieser Ausflug ist für die Kinder etwas ganz Besonderes.

Ausflug der Tumaini Schule für Gehörlose2023-08-24T09:14:07+02:00

Pius trifft nach 10 Jahren seine Schwester

Aus dem Upendo Heim erreichen uns erfreuliche Neuigkeiten. Pius konnte zum ersten Mal nach vielen Jahren seine Schwester treffen. Pius kann sich gut an seine Kindheit und Herkunft erinnern. Trotzdem wurde in den letzten 10 Jahren vergeblich versucht, seine Familie ausfindig zu machen. Nun ist es gelungen, Pius Familie zu erreichen und ein Treffen mit seiner Schwester zu organisieren. Seine Schwester reiste aus Dar es Salaam - die Hauptstadt von Tansania ist ca. 700 km von Singida entfernt - an, um Pius zu treffen. Es war ein aufregender und freudiger Moment für Pius, seine Familie, die Mitarbeiter und die Kinder [...]

Pius trifft nach 10 Jahren seine Schwester2023-06-19T11:00:58+02:00

Auf den Spuren unserer Vereinsgeschichte

Seit bald 40 Jahren gibt es die Zusammenarbeit zwischen Salzburg und Singida in Tansania. Im März dieses Jahres haben wir uns mit Ilse Hanak getroffen. Sie wurde 1983 von Gemeinderat Franz Klingspiegel beauftragt, eine Stadt in Afrika für eine Zusammenarbeit auszuwählen. Als erste Salzburgerin besuchte sie Singida und berichtet: Ich reiste 1983 nach Singida. [...] Ich machte mich mit dem einheimischen Bus von Dar es Salaam über Babati dorthin auf den Weg und kam am 5. August 1983 um 18:45 bei Sonnenuntergang als erste Salzburgerin in der Stadt an. [...] Ich begann sofort Gespräche mit dem Town Economist Mr. Kiyvera, [...]

Auf den Spuren unserer Vereinsgeschichte2023-06-19T11:54:21+02:00

Neuer Schwerpunkt: Mädchen Empowerment

Fatima besucht mit anderen jungen Mädchen und Burschen die Sekundarschule in Mwasauya, Sinigda, Tansania. Sie steht jeden Morgen um 5 Uhr auf, erledigt einfache Arbeiten im Haushalt und isst ein kleines Frühstück. Dann macht sie sich auf den Weg zur Schule, – sie braucht dafür eine Stunde. Als Mädchen in Tansania wäre es wahrscheinlicher für Fatima, vor ihrem 18 Lebensjahr verheiratet zu werden, als die Sekundarschule zu besuchen. Tansania hat mit 37 % eine der höchsten Kinderheiratsraten der Welt. Jährlich brechen bis zu 8.000 Mädchen in Tansania die Schule wegen früher Ehe oder Schwangerschaft ab. Fatimas Familie liegt die Bildung [...]

Neuer Schwerpunkt: Mädchen Empowerment2023-06-05T12:26:31+02:00

Upendo Heim Jahresbericht 2022

Jahresbericht Upendo Heim 2022 Das Upendo Home wurde 2008 gegründet und ist derzeit das Zuhause für 27 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 23 Jahren. Weiters werden 15 Jugendliche und junge Erwachsene bei der Finanzierung einer Aus- oder Weiterbildung oder beim Berufseinstieg unterstützt. Das Upendo Heim verfolgt drei Ziele: AUFFANGEN: einen sicheren Platz bieten (physisch und emotional) STÄRKEN: Ausbildung und Förderung von Fähigkeiten PERSPEKTIVE GEBEN: Psychologische Unterstützung und Hoffnung geben Wie an diesen Zielen gearbeitet wird, erfahrt ihr in unserem Jahresbericht. Viel Spaß beim Durchblättern und Durchlesen!

Upendo Heim Jahresbericht 20222023-04-03T09:17:44+02:00

Bachelorabschluss für Naomi

Zum Start ins neue Jahr haben wir schöne Nachrichten aus Singida und dem Upendo Heim. Ende des letzten Jahres hat Naomi als zweite Studentin aus dem Upendo Heim ihren Bachelor abgeschlossen. Wir sind sehr stolz auf sie und wünschen Ihr alles Gute für die Zukunft! Vom Heimleiter Afesso in Singida erfahren wir mehr über Naomi: Wir sind alle stolz auf Naomi, weil sie das zweite Mädchen vom Upendo Heim ist, das einen Bachelor abgeschlossen hat. Als Naomi ein junges Mädchen war, trennten sich ihre Eltern und Naomi musste bei ihrem alkoholkranken Vater leben, der nicht in der Lage war, sich [...]

Bachelorabschluss für Naomi2023-01-12T12:10:25+01:00

Kamingespräch und Besuch des Botschafters

Am 9. November war einiges los bei uns. Am Abend fand das vielfach angekündigte Kamingespräch statt. Gemeinsam mit den Gästen, viele langjährige UnterstützerInnen von Salzburg-Singida und einige neue Gesichte, verbrachten wir einen schönen Abend im Gasthof Maria Plain. Es wurde über unsere Projekte in Singida berichtet - allen voran über das Mädchenwohnheim - und von unserer Projektreise im August 2022 erzählt. Im Anschluss war noch Zeit zum gemütlichen Beisammensein und Austausch. Neben vielen geschätzten Gästen war erstmals der neue tansanische Botschafter in Wien, Celesting Joseph Mushy, bei uns in Salzburg zu besuch. Um den Austausch zwischen Tansania und Österreich zu [...]

Kamingespräch und Besuch des Botschafters2022-11-18T09:34:48+01:00

100.000€ vom Land Salzburg für die Mädchenförderung in Singida

Mit dem Bau eines Mädchenwohnheims will die Regionalkooperation die Chance erhöhen, dass auch Mädchen in Singida eine höhere Schule besuchen können. Mit 100.000 Euro unterstützt das Land Salzburg den Bau eines Wohnheims für Schülerinnen und ermöglicht ihnen damit den Schulbesuch. Die Restmittel müssen über Spendengelder finanziert werden. Jetzt Spenden „Es ist wahrscheinlicher, dass ein Mädchen [in Tansania] verheiratet wird, bevor es 18 wird, als dass es in eine weiterführende Schule geht. Mädchen müssen zu Hause eher als Burschen kochen, putzen, Wasser holen oder Feuerholz sammeln. Da bleibt weniger Zeit zum Lernen und keine für längere Schulwege“ , schildert Programmleiterin Andrea [...]

100.000€ vom Land Salzburg für die Mädchenförderung in Singida2022-10-28T16:23:00+02:00

Hurra: die Singida News 2022 sind da !

Singida News 2022 "Wir haben einen Erfolg zu vermelden! Vor wenigen Tagen hat die Salzburger Landesregierung die Finanzierung eines Mädchenwohnheims an der Sekundarschule in Mwasauya in der Region Singida zugesichert. Dies ist ein zusätzliches Projekt zur Regionalkooperation Salzburg – Singida, das uns besonders am Herzen liegt, weil es die Förderung von Mädchen weiter stärkt.", berichtet Dieter Rachbauer in den Singida News 2022. Weiters gibt es einen Reisebericht und Aktuelles aus dem Upendo Home. Alle Berichte findet ihr hier: Singida News 2022 Printexemplare zum Auflegen gerne bei uns bestellen: singida@tanzania.at. 

Hurra: die Singida News 2022 sind da !2022-11-03T12:37:36+01:00
Nach oben