Bachelorabschluss für Naomi

Zum Start ins neue Jahr haben wir schöne Nachrichten aus Singida und dem Upendo Heim. Ende des letzten Jahres hat Naomi als zweite Studentin aus dem Upendo Heim ihren Bachelor abgeschlossen. Wir sind sehr stolz auf sie und wünschen Ihr alles Gute für die Zukunft! Vom Heimleiter Afesso in Singida erfahren wir mehr über Naomi: Wir sind alle stolz auf Naomi, weil sie das zweite Mädchen vom Upendo Heim ist, das einen Bachelor abgeschlossen hat. Als Naomi ein junges Mädchen war, trennten sich ihre Eltern und Naomi musste bei ihrem alkoholkranken Vater leben, der nicht in der Lage war, sich [...]

Bachelorabschluss für Naomi2023-01-12T12:10:25+01:00

Kamingespräch und Besuch des Botschafters

Am 9. November war einiges los bei uns. Am Abend fand das vielfach angekündigte Kamingespräch statt. Gemeinsam mit den Gästen, viele langjährige UnterstützerInnen von Salzburg-Singida und einige neue Gesichte, verbrachten wir einen schönen Abend im Gasthof Maria Plain. Es wurde über unsere Projekte in Singida berichtet - allen voran über das Mädchenwohnheim - und von unserer Projektreise im August 2022 erzählt. Im Anschluss war noch Zeit zum gemütlichen Beisammensein und Austausch. Neben vielen geschätzten Gästen war erstmals der neue tansanische Botschafter in Wien, Celesting Joseph Mushy, bei uns in Salzburg zu besuch. Um den Austausch zwischen Tansania und Österreich zu [...]

Kamingespräch und Besuch des Botschafters2022-11-18T09:34:48+01:00

100.000€ vom Land Salzburg für die Mädchenförderung in Singida

Mit dem Bau eines Mädchenwohnheims will die Regionalkooperation die Chance erhöhen, dass auch Mädchen in Singida eine höhere Schule besuchen können. Mit 100.000 Euro unterstützt das Land Salzburg den Bau eines Wohnheims für Schülerinnen und ermöglicht ihnen damit den Schulbesuch. Die Restmittel müssen über Spendengelder finanziert werden. Jetzt Spenden „Es ist wahrscheinlicher, dass ein Mädchen [in Tansania] verheiratet wird, bevor es 18 wird, als dass es in eine weiterführende Schule geht. Mädchen müssen zu Hause eher als Burschen kochen, putzen, Wasser holen oder Feuerholz sammeln. Da bleibt weniger Zeit zum Lernen und keine für längere Schulwege“ , schildert Programmleiterin Andrea [...]

100.000€ vom Land Salzburg für die Mädchenförderung in Singida2022-10-28T16:23:00+02:00

Hurra: die Singida News 2022 sind da !

Singida News 2022 "Wir haben einen Erfolg zu vermelden! Vor wenigen Tagen hat die Salzburger Landesregierung die Finanzierung eines Mädchenwohnheims an der Sekundarschule in Mwasauya in der Region Singida zugesichert. Dies ist ein zusätzliches Projekt zur Regionalkooperation Salzburg – Singida, das uns besonders am Herzen liegt, weil es die Förderung von Mädchen weiter stärkt.", berichtet Dieter Rachbauer in den Singida News 2022. Weiters gibt es einen Reisebericht und Aktuelles aus dem Upendo Home. Alle Berichte findet ihr hier: Singida News 2022 Printexemplare zum Auflegen gerne bei uns bestellen: singida@tanzania.at. 

Hurra: die Singida News 2022 sind da !2022-11-03T12:37:36+01:00

Kamingespräch – 9. November 2022

Wann: Mittwoch, 9. November von 18.30-20:30 Wo: Gasthof Maria Plain, Plainbergweg 41, 5101 Bergheim bei Salzburg Das geplante Mädchenwohnheim in Mwasauya/Singida und Bilder, Geschichten, Emotionen und Fakten von unserer Projektreise nach Singida stehen im Mittelpunkt unseres diesjährigen Kamingesprächs. Wir wollen Ihnen/euch einen Einblick in Erfolge, aber auch Herausforderungen der verschiedenen Projekte geben. Gleichzeitig ersuchen wir Sie/euch um finanzielle Unterstützung für das Mädchenwohnheim und wegen der Teuerung, welche auch die Menschen in Tansania mit voller Wucht trifft. Wir freuen uns auf Ihre/eure Anmeldung per Mail an singida@tanzania.at oder telefonisch unter 0681 81281156.   Ein besonderer Dank geht an den Bürgermeister von Bergheim, [...]

Kamingespräch – 9. November 20222022-10-11T11:05:42+02:00

7 Tage in Singida

Vom Besuch beim Regionalkommissar (Regional Commissioner) und der Bürgermeisterin Singidas, zur Maasai Privatschule und dem Straßenkinderheim (Upendo Heim), zu Gesundheitsstationen und den Frauen des Hühnerzuchtprojekts. Das und noch so viel mehr war die Vorstandsreise im August 2022, bei der unsere Obfrau Martina Berthold und Vorstandsmitglieder Anna Schiester und Johanna Schnellinger dabei waren. Gemeinsam mit dem Team von Salzburg-Singida und der tansanischen Partnerorganisation CIP (Community Initiative Promotion) wurden die Projekte in der Region Singida besichtigt. Es wurde mit Teilnehmern gesprochen, politische Beziehungen vertieft und das Upendo Heim besucht. Eine intensive Woche mit unglaublich vielen neuen Eindrücken für die Reiseteilnehmer. Auch Medien [...]

7 Tage in Singida2022-10-11T10:42:17+02:00

Verbesserung des Zugangs zu Bildung für Mädchen

In Tansania ist es für Mädchen besonders schwer, eine höhere Schule abzuschließen. 97 % der Kinder in Tansania besuchen die Grundschule und fast 80 % schließen diese auch ab. In der Sekundarstufe geht die Schere zwischen Burschen und Mädchen jedoch auseinander und weniger Mädchen bestehen die Abschlussprüfungen. Hierfür gibt es viele Gründe: Kulturell und religiös geprägtes Bild zur Rolle von Frauen und Mädchen Besonders in armen und kinderreichen Haushalten wird die Bildung von Buben stärker unterstützt. Mädchen müssen im Haushalt helfen und es bleibt weniger Zeit zum Lernen. Frühe Schwangerschaften und Heirat: In Tansania ist es wahrscheinlicher, dass ein Mädchen [...]

Verbesserung des Zugangs zu Bildung für Mädchen2022-09-29T12:11:53+02:00

Gebärdensprachtraining für Eltern an der Tumaini Schule für Gehörlose

Schon von der Tumaini Schule in der Region Singida in Tansania gehört? Die Tumaini Schule ist eine staatliche Schule für Gehörlose und unterrichtet momentan 84 Kinder, 50 Jungen und 34 Mädchen. Seit 2004 unterstützt Salzburg-Singida die Tumaini Schule mit unterschiedlichen Projekten. Vor Kurzem gab es ein Gebärdensprachtraining für Eltern. Viele Eltern von gehörlosen Kindern beherrschen die Gebärdensprache nicht und können nur begrenzt mit ihren Kindern kommunizieren. Salzburg – Singida fördert zum wiederholten Mal Kurse für die Eltern. Sie lernen die Gebärdensprache zu lesen und grundlegende und alltägliche Informationen auszudrücken. Am Ende der Schulung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat sowie ein [...]

Gebärdensprachtraining für Eltern an der Tumaini Schule für Gehörlose2022-06-20T11:11:35+02:00

Upendo Home Bericht 2021

Neugierig, was sich im Upendo Home tut? Das Upendo Home wurde 2008 errichtet und hat in dieser Zeit viele Kinder begleitet. Im Moment werden 43 Kinder vom Upendo Home unterstützt und seit Kurzem gibt es die erste Uni Absolventin. Mariam hat als erste Schülerin des Upendo Homes ein Bachelorstudium abgeschlossen. 2009 kam sie ins Upendo Home, nachdem ihre Mutter sich nicht mehr um sie kümmern konnte und Mariam auf die Straße flüchtete. Im Upendo Home begann sie die Grundschule und zeigte viel Interesse am Unterricht. Sie fiel durch ihre freundliche, bescheidene und fleißige Art auf und konnte schnell Freundschaften schließen. [...]

Upendo Home Bericht 20212022-06-13T15:49:10+02:00

Anna, Chiku und Muzna im Upendo Home

Das Foto ist ein Schnappschuss von drei unserer Mädchen im Upendo Home: Anna (10), Chiku (14) und Muzna (10). Alle drei tragen Pullover, die in der Strickwerkstätte von den älteren Mädchen hergestellt wurden. Der rot-weiß-rote Pulli von Anna kann kein Zufall sein! Chiku ist viel zu klein für ihr Alter, ein Resultat von Vernachlässigung und Mangel­ernährung als kleines Mädchen. Ihre leibliche Mutter starb, ihr Vater heiratete wieder, aber die Stiefmutter zeigte kein Interesse an dem Mädchen und versorgte sie auch nicht. So landete Chico auf der Straße und über Umwege 2017 im Upendo Home. Auch Anna hat ihre Mutter verloren, [...]

Anna, Chiku und Muzna im Upendo Home2022-04-25T15:55:36+02:00
Nach oben