header_image_de

Umweltprojekte

Bau von Müllsammelstellen
Die Müllsammelstellen sind eine wichtige Maßnahme, um die Umwelt zu schützen und sauber zu halten und hilft vor allem eine Verteilung des Mülls über die gesamte Region und damit die Infektionsgefahr, speziell für Kinder, zu vermeiden.

Choleraerkrankungen werden zu einem großen Teil durch den überall verteilten Abfall ausgelöst. Neben dem unbewussten Umgang mit Müll jeder Art ist eine wichtige Maßnahme, die erforderlichen Sammelstellen zur Verfügung zu stellen. Die Stadt- und Regionalverwaltung ist für den Transport des gesammelten Mülls zu den Verbrennungsstellen zuständig. Singida Municipality ist für die Instandhaltung zuständig.

Dämme und Regenauffangbecken

Die Region Singida ist gekennzeichnet durch geringe Regenfälle, die eine lukrative Landwirtschaft unmöglich machen. Durch das Auffangen von Regenwasser durch Dämme soll auch während der Trockenzeit ausreichend Wasser vorhanden sein. Je nach Dauer der Trockenzeit bzw. Größe der Dämme und Becken ist die Dauer des vorhandenen Wassers in den Becken abhängig. Ziel ist es, den Menschen ganzjährig den Zugang zu Wasser zu sichern, ohne dabei lange Wegstrecken zurücklegen zu müssen, um Wasserlöcher aufzusuchen. Dadurch soll die Landwirtschaft intensiviert werden, damit die Menschen durch Verkauf am Markt am Wirtschaftsleben teilnehmen können.


Gleichzeitig soll damit der Umwelt geholfen werden. Durch Bepflanzungen und Schutz des Grundwassers soll die Erosion eingedämmt und das Land wieder fruchtbar gemacht werden.

Regenwassertank