header_image_de

Gesundheitsprojekte

Mehr als 10 Krankenstationen konnten bis jetzt im ländlichen Raum von Singida gebaut und eingerichtet werden. Diese werden von staatlich finanziertem Fachpersonal betreut.
Regelmäßige Impfaktionen und Medikamentenausgaben tragen viel zur Gesundheit der Bevölkerung bei.
In den Krankenstationen werden unter anderem Schwangerschafts- und Geburtenhilfe und Aufklärung bzw. Hilfe zur Geburtenregelung angeboten.

Bis 2011 wurde im Bereich Gesundheit vorwiegend der Bau von Gesundheitsstationen finanziert. Seitdem hat man sich aus baulichen Tätigkeiten in diesem Bereich zurückgezogen und stattdessen auf Ausbildung und Weiterqualifizierung des medizinischen Personals gesetzt.

 

Mutter-Kindberatung im Gesundheitszentrum

Weiterbildung von Krankenschwestern

Krankenschwestern und medizinisch-technische Assistentinnen erhalten ein Stipendium zum Abschluss eines staatlichen Diploms (1 – 3 Jahre). Gleichzeitig bieten wir kürzere Fortbildungen für Hebammen und Krankenschwestern (4 – 5 Tage) in den Gesundheitsstationen „unserer“ Dörfer an. Im Anschluss daran wird eine Gesundheitskampagne gemeinsam in den Dörfern durchgeführt. In diesem Frühjahr war der inhaltliche Schwerpunkt der Kampagne auf Mütter- und Kindergesundheit.

Das staatliche Ausbildungssystem gibt eine Grundlage, jedoch für die praktische Arbeit in den Gesundheitsstationen fehlt es vor allem in den ländlichen Regionen an qualifiziertem Personal. Die von uns unterstützten Frauen kehren nach ihrer Ausbildung wieder an ihren Standort zurück.

Durch die Unterstützung wird es den Frauen ermöglicht die Ausbildungsgebühren und Aufenthaltskosten zu decken, da die Institute  sich in anderen Städten (z.B. Dodoma, Iringa) befinden.

Auch Sie haben die Möglichkeit eine Frau für ein Jahr oder für die gesamte Dauer der Ausbildung zu unterstützen. Pro Frau fallen reine Ausbildungskosten von Euro 500 plus Aufenthaltskosten von Euro 450 an. Bei Interesse stellen wir gerne ausführliche Informationen zur Verfügung.

Vordere Reihe, 5 der Krankenschwestern aus dem aktuellen Ausbildungsprogram